Diabetes mellitus

30 Mio Streifen jährlich unnütz

Veröffentlicht: 30.04.2008, 05:00 Uhr

41 Prozent der Diabetiker, die ihren Blutzucker messen, kennen das Problem: Der Blutstropfen ist zu klein für die Messung. Wenn Nachtropfen nicht möglich ist, bleibt nur, den Streifen wegzuwerfen und einen neuen zu nutzen.

So werden pro Jahr geschätzt 30 Millionen Teststreifen weggeworfen. Das ergab eine Befragung von 245 Diabetikern im Auftrag des Unternehmens Berlin-Chemie. (Rö)

Lesen Sie mehr im Special: Blutzucker-Selbstmessung

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden