Skelett- & Weichteilkrankheiten

3D-Aufnahmen von Bändern und Sehnen

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eb). Mit einem Computertomografen, der mit zwei parallel rotierenden Röntgenröhren (Dual Source) und zwei Detektoren ausgestattet ist, lassen sich nicht nur schlagende Herzen dreidimensional abbilden oder Notfall-Untersuchungen des ganzen Körpers bei Unfallopern in 16 Sekunden machen. Es lassen sich etwa auch zarte Gewebe in Knochennähe, etwa Bänder oder Gefäße, darstellen.

Das gelingt mit einer Dual-Energie-CT mit dem Doppelröhren-Gerät. Zum Beispiel läuft eine Röhre bei 80 kV, die andere bei 120 kV. Die unterschiedliche Strahlenabsorption in den Geweben kann mit unterschiedlicher Strahlenhärte noch besser genutzt werden. So sind Sehnen und Bänder, die Strahlen unterschiedlich absorbieren, bei unterschiedlichen kV-Stufen direkt darstellbar.

Auch kann die Strahlenbelastung im Vergleich zu herkömmlichen CT-Untersuchungen reduziert werden.

Mehr zum Thema

Weniger KHK, mehr Krebs

Das Spektrum der Diabetes-Komplikationen hat sich verändert

Gerichtsurteil

Charcot-Fuß nicht unbedingt auch Unfall-Folge

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundestag diskutiert darüber, ob eine Corona-Impfpflicht eingeführt werden soll. Die Öffentlichkeit spürt sehr wohl, dass die Politik im Nebel stochert.

© Jens Krick / picture alliance / Flashpic

Kommentar zur Corona-Impfpflicht

Die Debatte ist der Anreiz, nicht die Pflicht

Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Blick in den Wartebereich einer Notfallambulanz: Künftig sollen Patienten bereits vorab via Ersteinschätzung in den richtigen Versorgungsbereich vermittelt werden.

© Bernd Settnik / ZB / picture alliance

Neuer Reformvorschlag

Digitaler Tresen soll Notfallreform retten