Gynäkologie

64-Jährige bringt Baby zur Welt

Veröffentlicht: 03.12.2007, 05:00 Uhr

ASCHAFFENBURG (dpa). Eine 64-Jährige hat in Bayern ein Baby zur Welt gebracht. Die Mutter und das Mädchen seien wohlauf, sagte der betreuende Arzt der Klinik gestern in Aschaffenburg.

Die Frau habe sich im Ausland eine gespendete Eizelle einsetzen lassen, die mit Spermien ihres Mannes befruchtet worden sei. Die 64-Jährige habe bislang keine Kinder gehabt, weil sie mehrere Fehlgeburten erlitten hatte.

Das Baby kam nach Angaben des Arztes durch einen Kaiserschnitt zur Welt. Ende vergangenen Jahres hatte eine 67 Jahre alte Spanierin Zwillinge bekommen.

Mehr zum Thema

Coronavirus

Doch SARS-CoV-2-Übertragung im Mutterleib?

STIKO

Pertussis-Impfung schützt Schwangere und Neugeborene

Konsil

Neue GOP für Pädiater

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden