AIDS / HIV

Akne-Mittel bremst Aids-Erkrankung

Veröffentlicht: 23.03.2010, 15:26 Uhr

CHICAGO (mut). Eine Zusatztherapie mit dem Akne-Mittel Minocyclin kann möglicherweise den Ausbruch von Aids bei HIV-Infizierten bremsen. Darauf deuten Tier- und Zellkulturversuche von US-Forschern. In Experimenten mit Makaken konnte das Antibiotikum die Viruslast im ZNS reduzieren und die Hirnsymptome lindern. Die Forscher stellten fest, dass Minocyclin HI-Viren daran hindert aus ruhenden T-Zellen auszutreten (Journal of Infectious Diseases, online).

Mehr zum Thema

Drogen

Chemsex – und die körperlichen Folgen

Chemsex und HIV

Mehr Sexualkontakte unter Drogeneinfluss

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Intensivpflege

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden