HNO-Krankheiten

Bei akuter Otitis externa hilft Essigtherapie

Veröffentlicht:

BERLIN (gvg) Bei der akuten Otitis externa landet der Schulmediziner meist bei antibiotikahaltigen Ohrentropfen. Genauso wirksam sind Spülungen mit verdünntem Essig. Darauf hat Dr. Frank Waldfahrer von der HNO-Klinik der Universität Erlangen hingewiesen. Er stellte eine koreanische Studie vor, in der 40 Patienten mit Otitis externa topisch Ofloxacin oder Spülungen mit Tafelessig erhielten, der eins zu eins mit Wasser verdünnt wurde. Gemessen wurde primär der ph-Wert im äußeren Gehörgang. Der ist bei Otitis externa ins Alkalische verschoben. Unter Therapie nahm er in beiden Gruppen gleich ab. Die Abnahme korrelierte mit der klinischen Symptomatik. "Beide Ansätze scheinen demnach gleich wirksam zu sein", so Waldfahrer. Apothekenübliche, essigsaure Ohrentropfen seien eine gute Alternative zu Antibiotika.

Mehr zum Thema

Tipps zur Honorierung

GOÄ-Abrechnung mit Strategie

DGP-Positionspapier

Pneumologen warnen: Schwere Lungenschäden durch Cannabis möglich

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt Eckpunkte zur Finanzreform der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf einer Pressekonferenz in seinem Ministerium vor.

© Kay Nietfeld/dpa

Entwurf des GKV-Spargesetzes

Lauterbach kassiert extrabudgetäre Vergütung für Neupatienten

Gelbe Fingernägel – ein leicht übersehener Hinweis auf eine seltene Erkrankung.

© Prof. M. Kreuter, Heidelberg

Knifflige Diagnostik

Verdächtig, wenn Befunde nicht zusammenpassen

Blick in ein Corona-Testzentrum in Berlin: Die KVen werden die Abrechnung der Testzentren nun doch weiter annehmen und Auszahlungen vornehmen.

© Christophe Gateau / dpa

Corona-Bürgertests

BMG und KBV verständigen sich über Abrechnung der Corona-Testzentren