Gentechnik

Bereits 38. Projekt zu Stammzellen genehmigt

Veröffentlicht:

BERLIN (ple). Das Interesse der Forscher an induzierten pluripotenten Stammzellen (iPS) als Alternativen für humane embryonale Stammzellen wächst.

Auch in dem jetzt vom Robert Koch-Institut genehmigten 38. Projekt geht es um diese vielversprechenden iPS, die aus differenzierten Zellen entstehen können, indem deren Entwicklungsstufe zurückgedreht wird. Antragsteller ist die Medizinische Hochschule Hannover.

www.rki.de

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten