Gynäkologie

Beschneidung: 130 Millionen Frauen betroffen

Veröffentlicht: 06.02.2006, 08:00 Uhr

FRANKFURT/MAIN (ag). Schätzungen zufolge sind weltweit über 130 Millionen Frauen von Genitalverstümmelungen betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, daß jedes Jahr zwei Millionen Mädchen im Alter von vier bis zwölf Jahren hinzukommen.

Zum heutigen Welttag gegen weibliche Genitalverstümmelung protestieren Frauen gegen diese Art von Mißhandlung. Mit dabei ist auch die UN-Sonderbotschafterin Waris Dirie, die auf Einladung der Zonta Clubs der Rhein-Main-Neckar-Region heute in Frankfurt am Main zu Gast sein will.

Mehr zum Thema

Unnötige Diagnostik

Zweifel an Gestationsdiabetes in der Frühschwangerschaft

Kollegin berichtet

Ein Erfolgskonzept bei Harninkontinenz

Petition im Bundestag

Mamma-Ca-Screening: Grenze auf 75 Jahre erhöhen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen