Infektionen

Botulismus nach Kontakt mit Rindern

Veröffentlicht: 12.10.2010, 15:41 Uhr

HANNOVER (dpa). In Deutschland sind in den vergangenen zwei Jahren mindestens sechs Landwirte nach Kontakt mit Rindern an Botulismus erkrankt. Gefährdet sind Bauern, die über einen längeren Zeitraum engen Kontakt zu erkrankten Rindern hatten.

"Die Symptome sind Krafteinbußen, Blasenfunktionsstörungen, Augentrockenheit sowie häufiger Durchfall oder Verstopfung", so Professor Dirk Dressler von der Medizinischen Hochschule Hannover. Es bestehe aber keine Gefahr für eine neue Massenseuche. Zuvor hatte in dem ARD-Magazin "Report Mainz" eine Mikrobiologin vor einer "seuchenhaften Ausbreitung" gewarnt.

Mehr zum Thema

Corona-Infektionsgeschehen

Gütersloh bleibt im roten Bereich

Alte Gräben brechen auf

DKG: Ambulanter Sektor stößt an Grenzen

COVID-19-Pandemie

USA kaufen Remdesivir auf

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Immunität nach COVID-19: Was bisher bekannt ist

SARS-CoV-2

Immunität nach COVID-19: Was bisher bekannt ist

Herzinsuffizienz-Sterberate im Osten höher

Ost-West-Unterschied

Herzinsuffizienz-Sterberate im Osten höher

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden