Demenz

Broschüre zu Inkontinenz bei Demenzkranken

Veröffentlicht: 01.03.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (eb). Die Deutsche Alzheimergesellschaft hat eine Broschüre zum Thema Blasen- und Darmschwäche bei Demenzkranken herausgegeben. Sie richtet sich vor allem an Angehörige, die solche Patienten betreuen.

Das Anliegen der Autorinnen ist es, den Pflegepersonen zu helfen, besser mit der Inkontinenz umgehen zu können. So brauchen sie eine gute Beratung, um eventuell Hilfsmittel anwenden, die Ernährung der Patienten umstellen oder mit ihnen ein Toilettentraining machen zu können.

Wichtig ist auch Unterstützung bei Verhandlungen mit Kranken- und Pflegekassen, inwieweit diese die Kosten übernehmen. Bei der Broschüre handelt sich um Band 8, sie ist 2006 erschienen, hat 72 Seiten und kostet 3 Euro.

Bestellt wird bei: Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Friedrichstr. 236, 10969 Berlin, Tel. 0 30 / 259 37 95 0, E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

Mehr zum Thema

Neurodegeneration

Bildung fördert Resilienz gegen Alzheimer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden