BUCHTIP

Demenz leicht verständlich

Veröffentlicht: 31.01.2006, 08:00 Uhr

Die Bedeutung der Demenz-Erkrankungen wird in den nächsten Jahren durch die steigende Zahl der Betroffenen und die damit zunehmenden Verpflichtungen der Versorgenden größer werden. Behandelnden Ärzten steht nun mit dem im Thieme Verlag erschienenen Band "Demenzen" aus der Referenzreihe Neurologie umfassendes Grundlagen- und Spezialwissen zur Verfügung.

Einen Schwerpunkt haben die Herausgeber Professor Hans Förstl aus München und Professor Claus-Werner Wallesch aus Magdeburg auf die Darstellung der "Nicht-Alzheimer Demenzen" gelegt. Das Grundlagenkapitel ist übersichtlich gegliedert, die folgenden Abhandlungen der klinischen, neuropsychologischen, neurophysiologischen und bildgebenden Diagnostik sowie der Labordiagnostischen Möglichkeiten sind sehr umfassend.

Im Abschnitt zu spezifischen Demenz-Erkrankungen wird gesondert auf die Zusammenhänge von Demenz mit Delir und Depression eingegangen. Das abschließende Kapitel zu Therapie und Betreuung berücksichtigt rechtliche und forensische Probleme genauso wie den Umgang mit Angehörigen von Demenz-Patienten. Die verwendete Literatur ist zum Ende jedes Unterkapitels aufgelistet.

Trotz zahlreicher Abbildungen, Tabellen und Beispielen aus der Bildgebung ist das Buch optisch eher schlicht gehalten. Es besticht jedoch durch Übersichtlichkeit und die Verwendung einer leicht verständlichen eingängigen Sprache.

Genau wie die anderen Bände der im Thieme Verlag erscheinenden Referenzreihe Neurologie soll auch das Werk "Demenzen" regelmäßig überarbeitet werden. (skh)

Claus-Werner Wallesch; Hans Förstl (Hrsg.): Demenzen. Thieme-Verlag, 1. Auflage 2005, 328 Seiten, Preis: 69,95 Euro, ISBN 3131369116.

Mehr zum Thema

Bildung am wichtigsten

Diese zwölf Faktoren können das Demenzrisiko senken

Gegen Pneumokokken und Influenza

Impfungen könnten vor Demenz schützen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neuer Subtyp der Herzschwäche?

HFrecEF

Neuer Subtyp der Herzschwäche?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden