Allgemeinmedizin

Depression meist Streß-bedingt

Veröffentlicht: 30.11.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (ddp.vwd). Alte Patienten mit Depression gehen typischerweise nicht wegen psychischer Probleme, sondern wegen körperlicher Beschwerden zum Hausarzt. Sie geben meist an, keinen Appetit mehr zu haben, abgenommen zu haben oder nicht schlafen zu können.

Junge Menschen sprechen dagegen meist gleich ihre psychischen Probleme an, berichtet die Geriaterin und Psychologin Professor Isabella Heuser von der Charité Berlin. Die Ursache für die Depression sei aber bei Jungen und Alten die gleiche - Streß. Zudem gebe es Hinweise darauf, daß Menschen, die häufiger Depressionen hatten, ein hohes Risiko haben, an Demenz zu erkranken.

Mehr zum Thema

Frühsommer-Meningoenzephalitis

So hoch ist die FSME-Inzidenz in den deutschen Landkreisen

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden