Typ-2-Diabetes

Designer-Protein reduziert Blutzucker und Fettmasse

Veröffentlicht: 04.10.2019, 15:48 Uhr

Magdeburg. Eine internationale Forschergruppe, unter anderem mit Professor Christoph Garbers von der Magdeburger Universitätsmedizin, hat ein Designer-Protein zur Therapie von Typ-2-Diabetes entwickelt (Nature 2019; online 25. September).

Der Wirkstoff besteht aus den natürlichen Proteinen Interleukin-6 und CNTF. Die appetitzügelnde Wirkung von CNTF ist bekannt, allerdings wird es vom Immunsystem schnell inaktiviert. Durch die Kombination mit IL-6 könnte es sich nun langfristig für die Therapie eignen. „Unser Protein kann all das, was man sich von einem Diabetes-Wirkstoff wünscht“, wird Garbers in einer Mitteilung der Universität zitiert. „Es senkt den Glukosespiegel und wirkt so, dass man ausschließlich Fett, aber keine Muskelmasse abnimmt.“ Jetzt sollen umfassende klinische Studien starten. (eb)

Mehr zum Thema

Gefährliche Diabetes-Komplikation

Kognitive Defizite schon nach einer Ketoazidose-Episode

Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro