Diabetes mellitus

Diabetes-Aufklärung geht in die sechste Runde

Die bundesweite Diabetes-Aufklärung "Gesünder unter 7" startet diese Woche wieder, und zwar in Braunschweig. Es gibt Showkochen mit Sternekoch Johann Lafer und einen Rundkurs für Bewegung.

Veröffentlicht:

BRAUNSCHWEIG (eb). Mittelpunkt der von Sanofi-Aventis initiierten Aktionen in großen Einkaufszentren ist wieder der Diabetes-Risikocheck. Von den Besuchern werden Risikofaktoren erhoben sowie Blutdruck, Blutzucker und Taillenumfang gemessen. Die Ergebnisse lassen sich direkt vor Ort mit Ärzten und Diabetesberaterinnen aus Braunschweig erörtern. Bei Diabetikern und Menschen mit erhöhtem Diabetes-Risiko wird zudem auf Wunsch auch der HbA1c-Wert bestimmt. Der Stand ist vom 17. bis 19. März im Einkaufszentrum Schloss-Arkaden in Braunschweig aufgebaut und von Mittwoch bis Freitag jeweils von 9.30 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Schon 3000 zusätzliche Schritte täglich können Diabetes vorbeugen. Die Aufklärungsaktion unterstützt daher dieses Jahr die Kampagne "Bewegung und Gesundheit" des Bundesgesundheitsministeriums. Standbesucher können sich am 18. und 19. März jeweils von 10 bis 18 Uhr gegen Pfand einen Schrittzähler ausleihen. Unter dem Motto "Mehr Schritte für Ihre Stadt - Bewegen Sie sich mit!" können sie den Zähler sofort benutzen. Erfasst werden die Schritte dann bei Rückkehr zum Aktionsstand. Am Donnerstag um 18 Uhr geht es zudem gemeinsam mit TV-Koch Johann Lafer und anderen Prominenten auf einen 3000 Schritte Rundkurs entlang der Schloss-Arkaden. Vorher zeigt der Koch am Donnerstag von 13.30 bis 17.30 Uhr am Stand, wie sich einfach und schnell gesundes Essen zubereiten lässt.

Die Aktion "Gesünder unter 7" tourt bereits seit 2005 jedes Jahr durch Deutschland. Mehr als 450 000 Menschen an 29 Standorten haben sich bisher am Aktionsstand informiert; 20 000 Risikocheck-Bögen wurden ausgewertet. Zentrale Themen der Aktion sind Ernährung und Bewegung. Die Aktion wird von mehr als 20 Kooperationspartnern unterstützt: Krankenkassen, Patientenorganisationen, Fachgesellschaften und regionale Netzwerke. Die "Ärzte Zeitung" ist Medienpartner.

Weitere Termine der Aktion dieses Jahr sind: 29. und 30. April in Erfurt (Thüringen-Park), 19. und 20. August in Frankfurt am Main (Main-Taunus Zentrum) und 11. und 12. November in Heilbronn (Stadtgalerie).

www.gesuender-unter-7.de

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Pandemiebedingt sind in den ersten neun Monaten die Arzthonorare bei den 102 Kassen nur um knapp 1,8 Prozent gestiegen. GKV-weit nahmen die Leistungsausgaben inklusive Verwaltungskosten um rund 4,8 Prozent zu.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Kassen bunkern noch 13,6 Milliarden Euro