Morbus Parkinson

Doppelt so viele Parkinsonkranke bis 2030

Veröffentlicht: 31.01.2007, 08:00 Uhr

ROCHESTER (eb). Die Zahl der Parkinson-Kranken wird sich weltweit in den nächsten 23 Jahren verdoppeln. Das haben der Neurologe Dr. Ray Dorsey und sein Team von der Uni Rochester errechnet.

Die Wissenschaftler haben in ihrer Studie die Prävalenz von Parkinson in den fünf größten westeuropäischen und den zehn weltweit größten Nationen untersucht. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass die Erkrankung in diesen 15 Ländern bis 2030 von 4,1 auf 8,7 Millionen ansteigen wird. Der größte Anstieg wird in Asien, etwa in China, erwartet, so Dorsey.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Matthias Jöllenbeck pfeift in der nun beginnenden Saison auch erstmals Spiele der Bundesliga.

Dr. Matthias Jöllenbeck

Bundesliga-Schiedsrichter im Arztkittel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden