BUCHTIP

ED - Leitfaden für die Praxis

Veröffentlicht: 27.06.2006, 08:00 Uhr

"Gesundheit und sexuelles Glück sind eng miteinander verknüpft", sagt der Urologe Privatdozent Theodor Klotz aus Weiden. Er hat zusammen mit Professor Frank Sommer aus Hamburg einen handlichen Praxisleitfaden zur Problematik der erektilen Dysfunktion verfaßt.

Hauptanliegen des Buches ist es, den derzeitigen Kenntnisstand kurz und prägnant zusammenzufassen, beginnend mit der Anatomie der männlichen Geschlechtsorgane bis hin zur Prävention der erektilen Dysfunktion (ED) sowie mit einigen klaren Worten zum Thema Männergesundheit und zum männlichen Lebensstil.

Klotz weist bereits im Vorwort darauf hin, daß zwar die Diagnostik der ED in den vergangenen Jahren einfacher geworden ist. Jedoch müsse Patientenwünschen nach einer nebenwirkungsarmen Soforttherapie häufig widerstanden werden.

Denn fast immer seien Erektionsstörungen ein Symptom von Grunderkrankungen wie dem Diabetes mellitus oder dem Bluthochdruck. Deshalb wird im Buch auch auf solche und andere Faktoren eingegangen.

Der Inhalt des Bandes ist übersichtlich gegliedert und reich mit farbigen Grafiken, Tabellen und Fotos illustriert. Abgerundet wird das Buch mit Fallbeispielen aus der täglichen Praxis. (ner)

Klotz, Theodor: Erektile Dysfunktion - Ein Leitfaden für die Praxis, Uni-Med Verlag, 1. Auflage 2005, 100 Seiten, Preis: 39,80 Euro, ISBN3-89599-903-2

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden