EMEA: Therapie nicht ändern!

Veröffentlicht:

23. JULI: Die vorhandenen Daten zu einem möglichen Zusammenhang zwischen Insulinanaloga, besonders Insulin glargin, und dem Risiko einer Krebserkrankung geben keinen Anlass zur Beunruhigung oder dazu, die Verschreibungsempfehlungen zu ändern.

Dieses Fazit hat jetzt der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) bei der EMEA nach Überprüfung aller verfügbaren Informationen gezogen. Aufgrund methodischer Mängel seien die neu veröffentlichten Studien nicht beweiskräftig und ermöglichten es nicht, einen Zusammenhang zwischen Glargin und Krebs zu bestätigen oder auszuschließen. Außerdem stimmten die Ergebnisse der einzelnen Studien nicht überein. Der CHMP fordert den Hersteller Sanofi-Aventis auf, Strategien für weitere Forschungsaktivitäten in diesem Bereich zu entwickeln.

Sanofi-Aventis weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass das Unternehmen eine Reihe von Maßnahmen umsetzen werde, um die Forschung auf diesem Gebiet weiter voranzubringen. Diese Maßnahmen stünden im Einklang mit den Empfehlungen, die kürzlich von einer unabhängigen Expertengruppe, bestehend aus Fachleuten verschiedener medizinischer Disziplinen, abgegeben worden seien. (mal)

www.emea.europa.eu unter "latest press releases", www.sanofi-aventis.de

Lesen Sie dazu auch:

Mehr zum Thema

Deutlicher Effekt bei Diabeteskranken

Schützen GLP-1-Analoga vor Glaukomen?

Personalie

Jenaer Nierenspezialist Wolf in Academia Europaea berufen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Lesetipps