Entwarnung

Ebola-Verdacht in NRW bestätigt sich nicht

Ein Patient ist mit Verdacht auf eine Ebola-Infektion in eine Düsseldorfer Klinik eingeliefert worden. Jetzt gibt es Entwarnung.

Veröffentlicht: 04.05.2015, 16:31 Uhr

DÜSSELDORF. Mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Ebola-Virus ist am Sonntagabend ein Patient in eine Düsseldorfer Klinik eingeliefert worden, wie die Zeitung "Express" berichtet.

Der Mann aus Guinea sei aus Bochum in einem Spezialeinsatzwagen unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen nach Düsseldorf gebracht worden, heißt es in dem Bericht.

Am Montag folgte dem Blatt zufolge die Entwarnung. Nach eingehenden Untersuchungen in der Klinik habe sich der Verdachtsfall nicht bestätigt, so der "Express". (eb)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden