Fortbildung

Einladung zum 1. Radio-Onko Update

Erstmals richtet sich dieses Jahr eine Fortbildungsveranstaltung aus der Reihe der Update-Seminare an Radioonkologen und Strahlentherapeuten.

Veröffentlicht:

WIESBADEN. Beim Radio-Onko Update selektiert, referiert und kommentiert ein Team von 14 Experten die wichtigsten publizierten Ergebnisse klinischer Studien aus den letzten 1-3 Jahren aus dem Themengebiet der Radioonkologie. Neue Entwicklungen, wie die Radioimmuntherapie und technische Innovationen werden dabei ebenso abgebildet wie alle für die klinische Praxis relevanten Tumorerkrankungen sowie die Strahlenphysik. Die präsentierten Studien werden dabei insbesondere im Hinblick auf die abzuleitenden Konsequenzen für den Alltag in Klinik und Praxis bewertet. "Hot Topics" dieser ersten Veranstaltung sind die Bereiche Partikeltherapie und Radio-Immuntherapie.

Begleitend zum Update erhalten die Teilnehmer ein Handbuch oder eBook als Nachschlagewerk, das zu jedem Thema ein umfangreiches Manuskript mit der relevanten Literatur enthält. Dieses wird durch die im Nachgang zum Download bereitstehenden Vortragspräsentationen ergänzt. Platz für persönliche Fragen und Diskussionen mit den Referenten, die während des gesamten Updates anwesend sind, findet sich im Rahmen der Speakers‘ Corner in den Pausen oder während der Vorträge. (eb)

Das 1. Radioonkologie-Update-Seminar findet statt am 10. und 11. November im Maternushaus Köln

Weitere Informationen und Anmeldung: www.radio-onko-update.com

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

© Leo Pharma GmbH

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

© Bristol-Myers Squibb

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

© Alpha Tauri 3D Graphics / shutterstock

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

© Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA

CAR-T-Zelltherapie

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Thomas Fischbach

© Jocelyne Naujoks / ÄKNo

Interview

BVKJ-Präsident Fischbach: Wir erwarten eine klare Perspektive von der STIKO

Ein 15-Jähriger erhält beim Hausarzt seine erste Corona-Impfung. Derzeit empfiehlt die STIKO die Impfung nur für Jugendliche mit bestimmten Vorerkrankungen. (Archivbild)

© Oliver Berg / dpa / picture alliance

Beschlussvorlage

Spahns Ministerium will mehr Impfangebote für Jugendliche

COVID-19-Patienten auf einer Intensivstation (Archivbild): Um die Auslastung der Kliniken besser einschätzen zu können, schlägt die Deutsche Krankenhausgesellschaft einen Indikatorenmix vor, der neben der Inzidenz die Hospitalisierungsrate, Impfquoten und Teststrategien berücksichtigt.

© Waltraud Grubitzsch / dpa / picture alliance

Infektionsgeschehen

DKG legt neues Pandemie-Warnkonzept vor