Hormonstörungen

Essenzielle Fettsäuren mindern PMS-Symptome

NEU-ISENBURG (hub). Unter den Symptomen eines prämenstruellen Syndroms (PMS) leiden nicht nur die betroffenen Frauen selbst, sondern auch die Umgebung.

Veröffentlicht: 17.01.2011, 19:20 Uhr

Doch PMS-Symptome scheinen mit Hilfe essenzieller Fettsäuren gelindert werden zu können. Das zumindest legt eine Studie nahe, in der 120 Frauen ein oder zwei Gramm eines Gemisches mehrerer solcher Fettsäuren plus Vitamin E erhalten hatten - in Form von Kapseln.

Drei und sechs Monate nach Behandlungsbeginn wurden die Teilnehmerinnen befragt. Der PMS-Score war gegenüber der Vortherapiezeit deutlich geringer (Reprod Health online).

Mehr zum Thema

S3-Leitlinie zur Peri- und Postmenopause

„Hormonersatztherapie mit einem anderen Ansatz“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden