Hydroxychloroquin und Chloroquin

FDA widerruft Erlaubnis für Corona-Notfalltherapie

Die FDA hat den Nutzen von Chloroquin und Hydroxychloroquin bei COVID-19 neu bewertet und widerruft die Ausnahmegenehmigung für die Therapie mit den Malariamitteln.

Veröffentlicht:

Washington. Am Montag hat die US-Arzneimittelbehörde (FDA) ihre Ausnahmegenehmigung für Chloroquin und Hydroxychloroquin zur Therapie bei COVID-19 zurückgezogen. Mit dieser sogenannten „emergency use authorization“ (EUA) durften die Medikamente in Notfällen aus der strategischen Nationalen Reserve entnommen werden, und zwar für die stationäre Therapie bei COVID-19, wenn die Teilnahme der Patienten an klinischen Studien nicht möglich war.

Es sei angesichts der bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse „unwahrscheinlich“, dass Hydroxychloroquin bei der Behandlung von COVID-19 wirksam sei, erklärte die FDA in einer Mitteilung. Wegen andauernder Meldungen über schwere (kardiale) Nebenwirkungen sei zudem das Nutzen-Risiko-Verhältnis der Medikamente neu bewertet worden, heißt es.

In einer weiteren Mitteilung warnt die FDA zudem vor der gleichzeitigen Anwendung des Virustatikums Remdesivir mit Chloroquin oder Hydroxychloroquin bei COVID-19. Nach den Ergebnissen einer nicht-klinischen Laborstudie könnten die Malariamittel die antivirale Wirksamkeit von Remdesivir verringern.

Die FDA hat ihr Informationsblatt für Ärzte und Patienten zu Remdesivir entsprechend geändert. Es sei allerdings unklar, ob eine solche Wirksamkeitsreduktion bisher bei der Behandlung von Patienten mit dem Virustatikum aufgetreten sei, so die FDA. (eis)

Mehr zum Thema

Vakzine als Booster

Großbritannien lässt ersten Doppelimpfstoff gegen Corona zu

Forschung

So sieht das Coronavirus wirklich aus

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU