Flüssigkeit stillt Blutungen in wenigen Sekunden

Veröffentlicht:

CAMBRIDGE (ddp.vwd). US-Forscher am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge haben eine Art flüssiges Pflaster entwickelt, das Blutungen innerhalb von Sekunden stillt: Wird es auf eine blutende Wunde aufgetragen, bildet sich in weniger als 15 Sekunden ein Gel, das die Verletzung versiegelt und so die Blutung stoppt.

Da das Material, ein Eiweißmolekül, vom Körper leicht abgebaut wird, kann es auch während des Wundheilungsprozesses auf der Wunde bleiben. Es liefert dabei sogar Bausteine für die Gewebereparatur.

Die Entwickler glauben, daß der bei Tieren getestete flüssige Verband künftig in der Notfallmedizin und bei Operationen zur Blutstillung genutzt werden wird (Nanomedicine Online). Die blutstillende Flüssigkeit besteht aus synthetisch hergestellten Eiweißfragmenten, die sich bei Kontakt mit einer Wunde zusammenlagern und eine Schutzbarriere im Nanoformat bilden.

Mehr zum Thema

Galenus-Kandidat 2024

Beyfortus® – passive Immunisierung gegen RSV für alle Säuglinge

Dank konfokaler Laser-Scanning-Mikroskopie

Hautbiopsie geht auch unblutig

Drei Fälle näher beschrieben

Akne: Isotretinoin kann wohl in seltenen Fällen Albträume hervorrufen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Mit Restbeständen hinkommen? Bei der Marktversorgung einiger wichtiger Antibiotika könnte es jetzt eng werden.

© RODOBOT/Westend61/picture alliance

Lieferengpässe

Doxycyclin und Azithromycin werden offenbar knapp