AIDS / HIV

Frankfurter HIV-Schwerpunkt im Internet

Veröffentlicht: 13.06.2006, 08:00 Uhr

FRANKFURT AM MAIN (dpa). Per Internet wollen Frankfurter Aids-Forscher ihre Erfolge bei der Behandlung der Immunschwäche weltweit nutzbar machen und so zur Eindämmung der Krankheit beitragen.

Unter der Web-Adresse http://www.hivcenter.de informiert der HIV-Schwerpunkt am Klinikum der Frankfurter Universität seit kurzem über Therapien, neue Medikamente und Hilfsangebote.

"Wir wollen nicht nur behandeln, sondern die Ergebnisse der einzelnen Behandlungen so dokumentieren, daß sie übertragbar sind und auch in die Forschung einfließen", so der Leiter der Einrichtung, Professor Schlomo Staszewski.

Mit 3500 Patienten pro Jahr gilt das Frankfurter HIVCENTER als das größte deutsche Behandlungszentrum für HIV-Infizierte und Aids-Kranke.

83 Prozent der Patienten werden nach Angaben von Staszewski derzeit mit einer Kombination mehrerer HIV-Medikamente behandelt. Bundesweit sind fast 50 000 Menschen mit HIV infiziert.

Mehr zum Thema

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Umfrage

HIV-Praxen halten der Krise stand

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden