Depressionen

Früher Ruhestand ist gesund für die Seele

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (eis). Ein früher Ruhestand wirkt sich günstig auf die seelische Gesundheit aus. In einer Studie mit 14 000 Arbeitnehmern in Frankreich gingen nach einer Pensionierung mit 55 Jahren die Raten von Fatigue und depressiven Verstimmungen deutlich zurück (BMJ 2010; 341: c6149).

Im Jahr vor dem Ruhestand hatte ein Viertel der Probanden Depressions-Symptome. Keinen Einfluss hatte der frühe Ruhestand jedoch auf körperliche Gebrechen wie Diabetes oder Herzkrankheiten.

Mehr zum Thema

Depressionen

Esketamin-Nasenspray jetzt auch als Notfall-Arznei

40 Prozent mehr Anfragen

Corona in den Psychotherapeuten-Praxen angekommen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Von den Zentren in die Praxen: Die Forderungen nach Ausweitungen der Impfmöglichkeiten gegen SARS-CoV-2 häufen sich.

Corona-Impfung

Debatte um Corona-Impfstart in Arztpraxen nimmt Fahrt auf

Was ist das optimale Blutdruckziel für den systolischen Blutdruck bei Frauen?

Kardiovaskuläres Risiko steigt

Systolischer Blutdruck über 100 mmHg – für Frauen zuviel?