TIP

Globuli gegen Zahnschmerz

Veröffentlicht:

Zur Überbrückung bis zum Zahnarzttermin sind bei Zahnschmerzen homöopathische Globuli eine gute Alternative zu Schmerzmitteln. Bei den oft durch Wärme ausgelösten Beschwerden, die sich durch kaltes Wasser oder an der frischen Luft bessern, rät der Zahnarzt Dr. Wolfgang Blien aus Illmensee zu Belladonna C30, Bryonia C30 oder Pulsatilla C6. Davon sollen alle zehn Minuten fünf Globuli eingenommen werden - insgesamt bis zu sechsmal.

Belladonna sei besonders geeignet bei Schmerzen, die sich durch Ruhe bessern, Bryonia bei Beschwerden, die durch Druck auf dem Zahn gelindert werden, und Pulsatilla bei Schmerzen, die sich durch kalte Anwendungen bessern.

Bei Schmerzen nach dem Zahnarztbesuch (Füllungen) helfen Arnica D30 und Nux vomica D30 in einer Dosis von dreimal drei Globuli pro Tag an bis zu drei Tagen.

Mehr zum Thema

Nach CHMP-Sitzung im Juni

Welche neuen Optionen der Pharmakotherapie in Sicht sind

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Diabetes und Herzgesundheit: Die ADA und ACC empfehlen Diabetes-Patienten frühzeitig auf ihr Herzinsuffizienz-Risiko hin zu screenen.

© New Africa / stock.adobe.com

Diabetes und Herz

Diabetologen empfehlen Herzinsuffizienz-Screening

Blutdruckkontrolle zu Hause. Wie weit ist den bei Frauen so gemessenen systolischen Werten wirklich zu trauen?

© Nobilior / stock.adobe.com

Kanadische Studie

Die Crux mit dem Blutdruck von Frauen