Influenza / Grippe

Grippe-Epidemie füllt die Wartezimmer

NEU-ISENBURG. (di/ava/mut). Husten, Schnupfen, Fieber: Erkältungs- und Influenza-Viren sorgen derzeit für ungewöhnlich volle Wartezimmer. Im Süden Deutschlands steigen die Krankenzahlen weiter, im Norden scheint sich die Lage bereits etwas zu entspannen.

Veröffentlicht:
Übervolle Praxen sind in diesen Tagen keine Seltenheit. Dafür sorgt eine ungewöhnlich heftige Grippewelle.

Übervolle Praxen sind in diesen Tagen keine Seltenheit. Dafür sorgt eine ungewöhnlich heftige Grippewelle.

© Foto: dpa

Seit zwei Wochen beobachtet der Allgemeinarzt und Sportmediziner Dr. Jochen Franz aus Aschaffenburg in Bayern einen Anstieg von Atemwegsinfekten. Am Freitagmorgen waren von 50 Patienten zehn wegen Atemwegsinfekten in die Praxis gekommen, bei fünf von ihnen diagnostizierte er Influenza. Franz: "Ich vermute, dass der Gipfel noch nicht erreicht ist." Von den Patienten, die er gegen Influenza geimpft hat, sei kein einziger erkrankt.

In Harrislee bei Flensburg hält die Grippewelle bereits seit vier Wochen die Gemeinschaftspraxis der Allgemeinmediziner Michael Bergeler und Gabriele Pelz-Bergeler in Atem. Jeder dritte Patient kam in dieser Zeit wegen eines Atemwegsinfektes. Am Freitag hatten sie zum ersten Mal seit Beginn der Grippewelle keine Patienten mit Neuerkrankung. "Die Welle klingt jetzt ab", sagte Bergeler der "Ärzte Zeitung". Insgesamt hatte die Gemeinschaftspraxis etwa 450 Patienten geimpft. Nur zwei von ihnen bekamen die Infektion trotzdem. Für Bergeler ist diese Quote ein großer Erfolg.

Mehr zum Thema

Corona-Splitter der KW 3/2022

Nach Vektorimpfstoff ist mRNA-Booster von Vorteil

ARE-Wochenbericht

Von Grippewelle derzeit keine Spur

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blautöne wirken beruhigend: Im Wartezimmer des Kardiologen Dr. Nils Jonas aus Heitersheim sind Bilder der Malerin Gerlinde Dettling zu sehen.

© Dr. Nils Jonas

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab