Diabetes mellitus

Großamputationen bei Diabetes vermeidbar

Veröffentlicht:

DRESDEN (dpa). Eine spezialisierte Therapie bei Diabetischem Fuß kann nach Erfahrung Dresdener Ärzte umfangreiche Fuß- und Beinamputationen vermeiden. Damit stiegen Überlebenschance und Lebensqualität der Patienten. Sie stützen ihre Aussage auf die Ergebnisse einer Studie mit 172 Patienten, die Durchblutungsstörungen hatten. Sie wurden über ein Jahr lang beobachtet. 75 Prozent überlebten ohne Großamputation. Die Gliedmaßen konnten auch durch kleine Amputationen gerettet werden. 20 Prozent starben, fünf Prozent lebten nur mit einem Bein oder ohne Beine.

Mehr zum Thema

„EvidenzUpdate“-Podcast

Harnsäure – wann und wie senken, bei wem und wie intensiv?

Das könnte Sie auch interessieren
GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Typ-2-Diabetes

GLP-1-RA: mehr Dosierungen für mehr Therapiemöglichkeiten

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Dulaglutid bei Typ-2-Diabetes

Ab sofort: zusätzliche Blutzuckerkontrolle durch Dosissteigerungen

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bundeskanzlerin Merkel: Deutschland steht an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, „in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können

Auf dem Weg aus dem Shutdown

Merkel setzt auf zwei Helfer gegen das Coronavirus