AIDS / HIV

HIV-Menge als Indikator reicht nicht

CLEVELAND (ple). Möglicherweise ist die HIV-Menge im Blut nicht so gut geeignet, die Entwicklung der Zahl der CD4-Zellen vorherzusagen, wie bisher geglaubt. Das könnte sich auf die Entscheidung für den Therapiebeginn auswirken.

Veröffentlicht: 29.09.2006, 08:00 Uhr

US-Wissenschaftler haben die Meßdaten von zwei klinischen Studien mit fast 3000 Patienten analysiert, um herauszufinden, welchen Vorhersagewert Plasmaspiegel der HIV-RNA für die Verringerung der CD4-Zellzahl haben. Diese Zellen werden durch den Aids-Erreger zerstört, wodurch das Immunsystem geschwächt wird.

Die Daten für die statistische Auswertung stammen von noch nicht behandelten HIV-Infizierten (JAMA 296, 1498 und 1523). Die Studienteilnehmer waren seit mindestens sechs Monaten infiziert, aber noch nicht in einem späten Infektionsstadium mit beschleunigter CD4-Reduktion.

Wie die Forscher um Dr. Benigno Rodríguez aus Cleveland im US-Staat Ohio berichten, läßt sich der Auswertung zufolge offenbar nur bei wenigen HIV-Infizierten die Entwicklung der CD4-Zahl anhand der HIV-RNA-Spiegel im Blutplasma vorhersagen: Je mehr HI-Viren im Blut sind, desto weniger CD4-Zellen sind nachweisbar. Die Forscher vermuten deshalb außer dem Aids-Erreger selbst noch andere Faktoren, die dazu beitragen, daß die CD4-Zellen verlorengehen. Eine Möglichkeit sei zum Beispiel der programmierte Zelltod.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: HIV-Infektion ist viel komplexer als gedacht

Mehr zum Thema

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Umfrage

HIV-Praxen halten der Krise stand

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden