AIDS / HIV

HIV gelangt auch über Tonsillen in den Körper

Veröffentlicht:

BETHESDA (hub). Die Tonsillen sind eine mögliche Eintrittspforte für HI-Viren in den Körper. Das haben Wissenschaftler des US-National Institute of Health in Bethesda herausgefunden (Am J Path 171, 2007, 571).

Sie verglichen die Menge bestimmter Proteine in den Tonsillen und in der Mundschleimhaut. In den Tonsillen gibt es mehr Moleküle, die HIV binden und ins Zellinnere bringen können, darunter ein HIV-Co-Rezeptor sowie Complement-Rezeptoren.

Gleichzeitig ist der Gehalt an antiviralen Abwehrmolekülen wie Defensinen reduziert. Damit sei die Durchlässigkeit für fremde Pathogene erhöht - normalerweise ein gewünschter Effekt für die zum Immunsystem gehörenden Tonsillen. Ungünstig, wenn darüber beim Oralverkehr eine HIV-Infektion erfolgen kann.

Mehr zum Thema

Kommentar zur HIV-Prävention

PrEP – wieder relevant für Hausärzte

Präexpositionsprophylaxe

HIV-PrEP schützt effektiv vor Infektion

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsministerkonferenz will mehr Gelegenheiten für das Corona-Impfen schaffen – so auch in Apotheken.

© ABDA

GMK-Beschluss

Gesundheitsminister wollen Corona-Impfungen in Apotheken

Bei aggressiven Patienten hilft nur Deeskalation: Dabei sollten die MFA ruhig, aber bestimmt Grenzen setzen.

© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

Tipps

Die richtige Kommunikation mit schwierigen Patienten