Fünf Sterne

Herz- und Diabeteszentrum NRW zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet

Veröffentlicht:

Bad Oeynhausen. Große Ehre für das Diabeteszentrum am Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ NRW) in Bad Oeynhausen: Es ist zum dritten Mal in Folge vom Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen (BVKD) als eine der führenden Behandlungseinrichtungen in Deutschland ausgezeichnet worden.

Von den 108 Einrichtungen, die sich der Qualitätsprüfung gestellt haben, sind in diesem Jahr 19 mit fünf Sternen bewertet worden und haben damit die Bestnote erhalten. Das Ranking des Verbands soll Patientinnen und Patienten, aber auch Zuweiserinnen und Zuweisern als Orientierung bei der Suche nach einer geeigneten Klinik dienen.

Im Diabeteszentrum werden jährlich rund 2000 Patientinnen und Patienten mit allen Typen des Diabetes mellitus und seinen Folgeerkrankungen behandelt. Das HDZ NRW wird vom Land NRW getragen. (iss)

Mehr zum Thema

Diät

Periodisches Fasten lässt wohl mehr Kilos purzeln

Das könnte Sie auch interessieren
Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hepatitis C und Drogen: Der injizierende Drogenkonsum bleibt ein treibender Faktor für (erneute) Infektionen mit dem Hepatitis-C-Virus.

© tashatuvango / stock.adobe.com

Lebererkrankungen

Hepatitis-C-Reinfektionen selten bei Drogenkonsumenten nach Therapie

Rät dem Bundesjustizminister, sich lieber gleich an die STIKO und nicht an die Hausleitung des BMG zu wenden: Frank Dastych, Vorstandschef der KV Hessen.

© Carolina Ramirez Fotografie

Geplante Novelle

Infektionsschutz: Kakofonie der Änderungswünsche

Abbildung einer digitalen Auflichtmikroskopie.

© Dr. med. Ralph von Kiedrowski

Dermatologe im Interview

BVDD-Präsident von Kiedrowski: „Auch Fachärzte können Warnstreik“