Hirnliga schreibt Forschungspreis aus

Veröffentlicht:

WIEHL (eb). Die Hirnliga e. V. verleiht 2009 ihren mit 12 000 Euro dotierten Preis für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten, die grundsätzlich neue Forschungsaspekte zu Entstehung, Erkennung und Behandlung demenzieller Prozesse (Alzheimer-Demenz) beschreiben.

Zur Bewerbung eingereichte Publikationen müssen 2007 oder 2008 veröffentlicht oder zur Veröffentlichung angenommen worden sein. Ausgeschlossen sind Arbeiten, die von der Hirnliga gefördert wurden oder werden. Die Publikationen sind mit beigefügtem Lebenslauf und wissenschaftlichem Werdegang bis zum 18. 1. 2009 einzureichen.

Hirnliga e. V., Postfach 1366, 51657 Wiehl, Tel.: 0 22 62 / 99 99 917, Fax: 0 22 62 / 99 99 916 oder per E-mail: GS@hirnliga.de

Mehr zum Thema

Hepatische Enzephalopathie statt Alzheimer?

Jeder zehnte Demenzkranke hat eine unerkannte Leberzirrhose oder -fibrose

Von spiegelfreien Zonen bis zum grünen Telefon

Lernen fürs Leben mit Demenz: Tipps aus der Musterwohnung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Amerikanischer Neurologen-Kongress

Studie: Checkpointhemmer auch bei Multipler Sklerose sicher

Robert Koch-Institut

Masern breiten sich wieder aus

Lesetipps
Der 130. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin findet vom 13. bis 16. April in Wiesbaden statt.

© Sophie Schüler

Übersichtsseite

DGIM-Kongress: Unsere Beiträge im Überblick