BUCHTIPP DES TAGES

Homöopathie für Mütter und Babys

Veröffentlicht:

Mit der achtteiligen Reihe "Homöopathie für Hebammen und Geburtshelfer" bietet Dr. Friedrich P. Graf aus Plön einen Einstieg in die homöopathische Betreuung von Schwangeren, Wöchnerinnen und ihren Säuglingen. In den kurz und übersichtlich gefassten acht Büchlein wird je ein Thema aufgegriffen: Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillen, Neugeborene, Säuglinge sowie Salze des Lebens.

Außerdem es gibt ein Repertorium mit Tipps für die Hausapotheke. Die Reihe ist auch für Leser verständlich geschrieben, die noch keine tiefgreifenden homöopathischen Erfahrungen haben. Jeweils zu Beginn werden kurz wichtige Begriffe erläutert, und es gibt Anwendungshinweise. Dann werden wichtige Mittel unter anderem mit Leitsymptomen und Modalitäten vorgestellt.

Ebenfalls ein echter Graf ist das Hörfachbuch "100 Fragen an die Homöopathie". Auf fünf CDs beantwortet der Kollege Fragen zu Homöopathie allgemein und zur Homöopathie in der Schwangerschaft, im Wochenbett, für Neugeborene und beim Stillen. Graf ist praktischer Arzt und Geburtshelfer, hat eine homöopathische Praxis in Schleswig-Holstein und bildet bundesweit Hebammen und Geburtshelfer fort.

Friedrich P. Graf: Homöopathie für Hebammen und Geburtshelfer, Gesamtausgabe Teil 1 bis 8, Elwin Staude Verlag, Hannover, 84 Euro, ISBN 978-3-87777-113-6

Friedrich P. Graf: 100 Fragen an die Homöopathie, 300 Minuten auf 5 CDs, 1. Auflage 2007, Elwin Staude Verlag, 64 Euro. ISBN 978-3-87777-114-3

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron