Magen-Darminfekte

Impf-Pflaster schützt vor Reisedurchfall

Veröffentlicht:

GAITHERSBURG (mut). Für Reisende könnte es bald eine Impfung gegen eine der häufigsten Infektionen in fremden Ländern geben: US-Forscher haben ein Pflaster mit einer Vakzine gegen enterotoxische E.-coli-Bakterien (ETEC) entwickelt. ETEC-Bakterien sind die Hauptursache für Reisediarrhö. Die Forscher haben das Pflaster mit ETEC-Toxinen präpariert, die langsam in die Haut eindringen und dabei eine Immunreaktion auslösen. In einer Phase-II-Studie erhielten knapp 180 Reisende entweder zwei Impfungen mit einem wirkstoffhaltigen Pflaster oder mit einem Placebo-Pflaster, und zwar zwei bis drei Wochen vor Reisebeginn. Das Ergebnis: Mit Placebo erkrankten 22 Prozent an Durchfall, davon 10 Prozent an ETEC. Mit der Vakzine bekamen nur 15 Prozent Durchfall, davon 5 Prozent durch ETEC (Lancet 371, 2008, 2019).

Mehr zum Thema

Bei Familiärer Belastung

Seltener Krebs nach Therapie gegen H. pylori

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug