Infektionen

Indien: Risiko für Malaria auch in großen Städten

DÜSSELDORF (eb). Von Jahresbeginn bis Ende Februar wurden in Indien landesweit 92.467 Fälle von Malaria registriert, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf.

Veröffentlicht:

Nach dem Bericht ist der Anteil an Erkrankungen durch Plasmodium falciparum (Malaria tropica) auffallend hoch (58.034 oder 63 Prozent).

Auch in großen Städten wie Delhi und Mumbai ist ein guter Mückenschutz wichtig, da in Indien nicht nur im ländlichen Bereich Malaria-Erkrankungen auftreten, betont das CRM.

Reisende sollten dringend auf Mückenschutz und gegebenenfalls eine Malariaprophylaxe hingewiesen werden.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

„Ich hoffe sehr, dass die Priorisierung bei der Coronaimpfung fällt!“

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen