Vogelgrippe

Indonesien will bei Vogelgrippe kooperieren

Veröffentlicht: 28.02.2007, 08:00 Uhr

JAKARTA (mut). Die indonesische Regierung will mit der Weltgesundheitsorganisation WHO wieder kooperieren und regelmäßig aktuelle Proben des Vogelgrippe-Virus H5N1 an die WHO-Labors schicken. Das hat die Organisation mitgeteilt.

Indonesien hatte Anfang des Jahres die Zusammenarbeit mit der WHO eingestellt. Stattdessen wollte die Regierung die Viren nur noch unter bestimmten Auflagen an Impfstoffhersteller verkaufen. Das Land wollte damit verhindern, dass es umsonst Viren zur Herstellung eines Pandemie-Impfstoffs liefert, den sich anschließend nur die Bevölkerung reicher Länder leisten kann.

Nach Angaben der Zeitung "New York Times" ist jetzt in Verhandlungen ein Kompromiss gelungen. Indonesien soll über einen internationalen Fonds dabei unterstützt werden, eigene Fabriken zur Produktion von Influenza-Vakzinen aufzubauen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden