Vogelgrippe

Indonesien will bei Vogelgrippe kooperieren

Veröffentlicht:

JAKARTA (mut). Die indonesische Regierung will mit der Weltgesundheitsorganisation WHO wieder kooperieren und regelmäßig aktuelle Proben des Vogelgrippe-Virus H5N1 an die WHO-Labors schicken. Das hat die Organisation mitgeteilt.

Indonesien hatte Anfang des Jahres die Zusammenarbeit mit der WHO eingestellt. Stattdessen wollte die Regierung die Viren nur noch unter bestimmten Auflagen an Impfstoffhersteller verkaufen. Das Land wollte damit verhindern, dass es umsonst Viren zur Herstellung eines Pandemie-Impfstoffs liefert, den sich anschließend nur die Bevölkerung reicher Länder leisten kann.

Nach Angaben der Zeitung "New York Times" ist jetzt in Verhandlungen ein Kompromiss gelungen. Indonesien soll über einen internationalen Fonds dabei unterstützt werden, eigene Fabriken zur Produktion von Influenza-Vakzinen aufzubauen.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen