Diabetes mellitus

Kampagne zur Prävention von Diabetes gestartet

WUPPERTAL (eb). Mit dem Motto "Kennen sie ihren Blutzuckerwert?" hat eine Präventionskampagne zum Typ-2-Diabetes begonnen. Ziel ist es, auf die Chancen bei früh erkanntem Diabetes hinzuweisen.

Veröffentlicht: 16.03.2006, 08:00 Uhr

Träger der Kampagne sind das Unternehmen Roche Diagnostics und die Barmer Krankenkasse. Der Hausärzteverband und der Apothekerverband unterstützen die Aktion. 34 000 Hausärzte und 18 000 Apotheken nehmen teil, so das Unternehmen. Interessierte Kollegen können Informationmaterial aus dem Internet herunterladen.

Mit einem Diabetesrisiko-Testbogen können Patienten ihre individuelle Gefährdung bestimmen. In allen Barmer Hausapotheken werden Blutzuckertests gemacht und bei erhöhten Werten an den Hausarzt verwiesen. Hausärzten steht mit dem Diabetes-Risikotest ein schnelles Instrument zur Erkennung von Patienten mit erhöhtem Risiko zur Verfügung.

Die Broschüre "Diabetesdiagnostik kompakt" enthält Tips und Hinweise zur leitlinienbasierten und effizienten Diagnostik von Diabetes.

Weitere Infos und Download der Materialien im Internet: www.mein-blutzucker.de

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Neuer G-BA-Beschluss

Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Abstrich der Dritte: Die neue Corona-Testverordnung ermöglicht den Einsatz von Antigen-Schnelltests. Sie können am Point-of-Care, wie etwa an der Münchner Theresienwiese, zu schnelleren Ergebnissen führen.

Besonderheiten und Tücken

Darauf ist bei Corona-Antigen-Schnelltests zu achten

Digitaloffensive in der Medizin. Neue Pläne von Jens Spahn.

Drittes Digitalisierungsgesetz

Hat die eGK schon wieder ausgedient?

Bei Typ-2-Diabetikern war der Konsum von täglich mindestens vier Tassen grünem Tee plus einer Tasse Kaffee mit einem um 58 Prozent verringertem Mortalitätsrisiko verbunden.

Assoziationsstudie

Typ-2-Diabetes: Länger leben durch Kaffee und Tee?