Reisemedizin

Karnevalszeit ist in Rio auch Dengue-Fieber-Zeit

Veröffentlicht: 02.02.2006, 08:00 Uhr

NEU-ISENBURG (ug). In diesem Monat werden viele Touristen nach Brasilien fahren, um beim Karneval in Rio de Janeiro dabeizusein. Die Karnevalszeit liegt aber in der Saison für das potentiell tödliche Dengue-Fieber. Darüber sollten Ärzte in der reisemedizinischen Beratung unbedingt mit den Karnevalstouristen sprechen.

Denn die brasilianischen Gesundheitsbehörden melden zur Zeit besorgniserregend hohe Infektionszahlen.

Seit Dezember seien mindestens 700 Menschen allein in Rio der Janeiro an Dengue-Fieber erkrankt, vier Patienten seien gestorben, berichtet der Service MEDITIS in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Reise- und Touristik Medizin. Die aktuellen Infektionszahlen seien viermal so hoch wie die aus dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Einzige Prophylaxe ist deshalb guter Mückenschutz. Denn das Dengue-Virus wird von kleinen Stechmücken übertragen, den Aedes-Mücken, die tags und nachts stechen.

Dengue-Patienten haben meist Fieber und grippeähnliche Symptome. Es kann nur symptomatisch behandelt werden. Die Reisemediziner raten zur Vorsicht mit Acetylsalicylsäure, da bei manchen Infizierten dessen Nebenwirkungen verstärkt werden könnten.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen