Hotline Impfen

Keine Gelbfieberimpfung bei Therapie mit TNF-α-Blocker!

Veröffentlicht:

Ein Kollege fragt im Internet:

Frage: Ein 46-jähriger Mann wird in einer dermatologischen Universitätsambulanz mit Remicade® gegen Psoriasis behandelt. Weitere Erkrankungen sind nicht bekannt. Er plant eine Afrikareise und wünscht daher eine Gelbfieberimpfung. Geplant ist ein Aufenthalt in Tansania im Grenzgebiet zu Ruanda und Burundi am Victoriasee (Mwanza). Anschließend will er nach Dubai fliegen. Unter welchen Bedingungen ist eine Gelbfieberimpfung möglich?

PD Tomas Jelinek: Eine Gelbfieberimpfung ist unter Infliximab nicht möglich. Da wir immer noch recht wenig über die Effekte der TNF-α-Blocker wissen, wird ein sehr vorsichtiger Abstand von 6 Monaten zwischen Therapie und Impfung empfohlen. Das Ziel der Reise gilt als Gelbfieber-Endemiegebiet. Jedoch ist das Infektionsrisiko sicherlich sehr gering - in den letzten Jahren sind von dort keine Erkrankungen beim Menschen gemeldet worden. Für die Einreise nach Tansania aus Europa wird die Impfung empfohlen, jedoch nicht vorgeschrieben. Allerdings ist es gut möglich, dass der Impfpass bei der Weiterreise nach Dubai kontrolliert wird, da der Reisende nun aus einem Endemiegebiet kommt.

Einzig möglich ist die Ausstellung eines "Exemption Certificate", das die medizinische Kontraindikation zur Gelbfieberimpfung bescheinigt. Dieses muss von den Behörden jedoch nicht anerkannt werden.

Mehr Informationen zu Tansania: www.crm.de "Reiseländer"

Kostenlosen Expertenrat gibt es im Forum "Hotline Impfen"

Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Hohe Viruslasten auch bei Kindern möglich

Neuer Konjugat-Impfstoff

Meningokokken: Impfung bietet Schutz gegen MenACWY

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit