Vogelgrippe

Keine Vogelgrippe auf Geflügelhof in Franken

Veröffentlicht: 15.03.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (dpa/ddp.vwd). Die Vogelgrippe hat in Deutschland doch nicht auf Nutzgeflügel übergegriffen. Der Verdacht auf ein erstmaliges Auftreten des Virus H5N1 in einem Geflügelhof in Bayern hat sich nicht bestätigt, so das Friedrich-Loeffler-Institut.

Ein Schnelltest hatte bei sechs von sieben verendeten Enten in Lichtenfels in Franken Grippeviren vom Typ A nachgewiesen (wir berichteten). Der Geflügelbestand des Hofes von 200 Jungenten, 150 Enten und 60 Masthähnchen war vorsorglich getötet worden.

Vier Wochen nach dem ersten Vogelgrippe-Fall auf der Insel Rügen ist der Katastrophenalarm in Mecklenburg-Vorpommern wieder aufgehoben worden. Gestern lösten sich auf Rügen sowie den beiden Nachbarkreisen Ost- und Nordvorpommern die Katastrophenstäbe auf.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden