Herzrhythmus-Störungen

Kompetenznetz Vorhofflimmern weiter gefördert

Veröffentlicht: 13.10.2006, 08:00 Uhr

MÜNSTER (eb). Das Kompetenznetz Vorhofflimmern erhält weiterhin Fördermittel vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BFMT. Die erste Phase der Förderung hatte im Gründungsjahr 2003 begonnen.

Für den jetzt einsetzenden zweiten Abschnitt wurden nach einer Mitteilung der Initiative bis 2008 insgesamt 5,7 Millionen Euro bewilligt. Die Zentrale des Kompetenznetzes ist an der Uniklinik Münster angesiedelt.

Wichtigstes Projekt ist ein bundesweites Register. Dort sind schon Daten von mehr als 10 000 Patienten mit Vorhofflimmern gespeichert. Die Zahlen sollen Aufschluß geben über die Versorgung in Deutschland und als Basis für epidemiologische Studien dienen.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden