Herz-Gefäßkrankheiten

Kooperation bei Faktor-VIIa-Präparaten

Veröffentlicht: 16.07.2009, 05:00 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Das forschende Arzneimittelunternehmen Wyeth und Catalyst Biosciences haben die Vereinbarung einer exklusiven weltweiten Kooperation bekannt gegeben. Ziel ist die Identifizierung, Entwicklung und Vermarktung von Faktor-VIIa-Präparaten zur Behandlung bei Hämophilie und anderer Blutgerinnungsstörungen. Die Zusammenarbeit ist zunächst auf einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt, wie Wyeth mitgeteilt hat.

Mehr zum Thema

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Forschung

Canakinumab: Eine Option bei Anämie?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden