74 Seiten

Kostenloses E-Book zu Alzheimer

Veröffentlicht:

FRANKFURT AM MAIN. Das Onlinemagazin www.dasGehirn.info veröffentlicht - in einer Themenpartnerschaft mit der Hans und Ilse Breuer-Stiftung - ein kostenloses E-Book rund um das Thema "Alzheimer".

Auf 74 Seiten kann sich der Leser im neu erschienenen E-Book "Alzheimer - das langsame Vergessen" über den aktuellen Forschungs- und Wissensstand der neurodegenerativen Erkrankung informieren. Neben Wissenschaftlern kommen auch Patienten, Angehörige und Pflegekräfte zu Wort, teilt die Hans und Ilse Breuer-Stiftung mit.

In Reportagen, Audio- und Filmbeiträgen wird über Ursachen und Herausforderungen der Krankheit berichtet, wie auch über den Alltag mit ihr. Das Besondere: Leser können ihr Wissen - vor oder nach der Lektüre - in einem Test erproben.

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung unterstützt nicht nur die E-Book-Umsetzung, sondern auch den Themenschwerpunkt "Morbus Alzheimer" auf www.dasGehirn.info.

Mit dem Thema Alzheimer geht das Onlinemagazin eine Kooperation mit einem kompetenten Themenpartner ein: Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung hat langjährige Erfahrung in der Forschungsförderung sowie in der Hilfestellung für Betroffene und ihr Umfeld. Ihr Anliegen ist es, die breite Öffentlichkeit über die Erkrankung zu informieren. (eb)

Mehr zum Thema

Schlaganfall und Demenz

Medizinpreis Hufeland für bayrisches Präventionsnetz

Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Metaanalyse aus Italien

Haben Statine Einfluss auf das Demenzrisiko?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten