Kolorektales Karzinom/Darmkrebs

LebensBlicke gegen den Rückfall bei Darmkrebs

Veröffentlicht: 17.06.2009, 05:00 Uhr

LUDWIGSHAFEN(ars). Darmkrebs macht in Deutschland jährlich fast 200 000 Klinikaufenthalte nötig. Im Schnitt ist jeder Darmkrebspatient zwei- bis dreimal in stationärer Behandlung. Was man tun kann, um einem Rückfall vorzubeugen, darüber informiert ein Faltblatt der Stiftung LebensBlicke unter dem Titel "Hinweise und Empfehlungen für Patienten nach einer Darmkrebsoperation".

Anforderung gegen Rückumschlag mit 55-Cent-Marke bei: Stiftung LebensBlicke, Bremserstr. 79, 67063 Ludwigshafen, stiftung@lebensblicke.de, Stichwort "Patientenfaltblatt"

Mehr zum Thema

Kaffeesatzleserei?

Darmkrebskranke, die viel Kaffee trinken, leben länger

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Viele Menschen leiden unter chronischen Rückenschmerzen. Aber ab wann gilt eine Krankheit als chronisch? Frankfurter Wissenschaftler wollen Licht ins Dunkel bringen.

Report der Uni Frankfurt

„Chronisch krank“ ist kein definierter Begriff

Gesichtsmasken können dazu beitragen, dass die Träger die Abstandsregeln missachten,

COVID-19-Splitter

Schwangere sind besonders gefährdet

Muster auf Basis des Maschinellen Lernens erkennen, ist eine Stärke, die Künstliche Intelligenz zum Beispiel bei der Diagnostik einbringen könnte.

Enquete-Kommission

Der Arzt steht über der Künstlichen Intelligenz