Bewährt

Mit Verhaltenstherapie gegen Migräne

Veröffentlicht: 27.08.2014, 08:08 Uhr

ROSTOCK. Leitlinien empfehlen für die Behandlung bei Migräne neben Medikation psychotherapeutische Interventionen bzw. deren Kombination.

Besonders Verfahren aus der kognitiven Verhaltenstherapie haben sich bewährt, berichten Professor Peter Kropp aus Rostock und seine Kollegen (Psychotherapeut 1/2014).

Als spezifisches Verfahren beim Migräneanfall wirke etwa das Vasokonstriktionstraining. Neben einer niederschwelligen Beratung und therapeutischen Begleitung des Patienten (Psychoedukation) bieten sich Entspannungsverfahren und Hypnose, Biofeedback, operante Therapietechniken, Schmerzbewältigungsverfahren, kognitive Therapieverfahren und multimodale Therapieprogramme an. (eb)

Mehr zum Thema

Clusterkopfschmerz

Prednison hält kritischer Prüfung stand

Untersuchung am UKE

Migräneversorgung bereitet Kopfschmerzen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Antidepressiva vorsichtig absetzen

Entzug, Rezidiv, Rebound

Antidepressiva vorsichtig absetzen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden