Experten

Mit mehr Klinik-Personal gegen Infektionen

Bei der Preisverleihung der Robert-Koch-Stiftung forderten Experten eine höhere Teilnahme an Hygieneprogrammen.

Veröffentlicht: 06.09.2013, 11:54 Uhr

BERLIN. Jährlich erkranken in Deutschland bis zu 600.000 Patienten an Krankenhausinfektionen, rund 15.000 Patienten sterben jedes Jahr daran.

Gesundheitsexperten sind sich einig, dass ein Teil der Infektionen vermieden werden könnten, wenn Hygienemaßnahmen eingehalten würden.

Zudem brauche es deutlich mehr Personal an den Kliniken. In Deutschland beteiligten sich zum Beispiel etwa 800 der 2000 Krankenhäuser an der Aktion "Saubere Hände", betonte Professorin Petra Gastmeier vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin der Berliner Charité am Mittwochabend in Berlin anlässlich des erstmals verliehenen Preises "für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention" der Robert-Koch-Stiftung.

Allerdings müssten sich noch deutlich mehr werden: Wenn sich 80 Prozent des Klinikpersonals beteiligen würde, wären die meisten Infektionen vermeidbar, prognostizierte Gastmeier.

"Wie schlimm muss die Situation noch werden, damit man alle Krankenhäuser überzeugen kann?", fragte Professor Jos van der Meer von der Radboud Universität der niederländischen Stadt Nijmegen.

RKI-Preis für Krankenhaushygiene geht nach Münster

Infektionen führten zu einer verlängerten Behandlungsdauer und höheren Behandlungskosten, betonte Professor Georg Peters vom Institut für Medizinische Mikrobiologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Er forderte eine Debatte darüber, was sich die Gesellschaft leisten möchte. Schließlich steigere der medizinische Fortschritt das Risiko für Erreger.

Den mit 50.000 Euro dotierten Preis der Robert Koch-Stiftung erhielt Professor Helge Karch, Direktor des Instituts für Hygiene am Universitätsklinikum Münster, und sein Team.

Karch und seine Mitstreiter haben dafür gesorgt, dass in Münster Krankenhäuser, Arztpraxen sowie Alten- und Pflegeheime beim Kampf gegen MRSA und andere Erreger eng mit der Uniklinik zusammenarbeiten. (sun)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie viele Pillen sind geboten? Der Arzneireport der Barmer weist auf das ungelöste Problem der Polypharmazie hin.

Barmer prangert an

Arzneimitteltherapie oft „im Blindflug“

Viele Krankenpflegekräfte mussten während der Hochzeit der Pandemie unter erschwerten Bedingungen arbeiten.

Einmalzahlung

Corona-Bonus auch für Pflegekräfte in Kliniken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden