DGIM-Kongress

Molekulare Prinzipien im Fokus

Veröffentlicht:

"Molekulare Prinzipien der Inneren Medizin: Aufbruch in eine neue Ära" - das ist das Leitthema des diesjährigen Internistenkongresses.

MANNHEIM. "Molekulare Prinzipien der Inneren Medizin: Aufbruch in eine neue Ära" - dies ist das Motto der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) vom 18. bis 21. April im Congress Center Rosengarten in Mannheim.

Es soll verdeutlicht werden, dass die Innere Medizin - und die Medizin insgesamt - derzeit starke Veränderungen durchlebt", schreibt Kongress-Präsident Professor Michael Hallek vom Uniklinikum Köln in seiner Einladung zum Kongress.

Diese Entwicklung sei ermöglicht worden durch die molekularbiologische Revolution in der Forschung seit dem Zweiten Weltkrieg, der jetzt eine ähnliche, revolutionär anmutende Veränderung der klinischen Medizin folge.

Bei Krebserkrankungen zögen molekularbiologische Techniken in den Alltag ein, nennt Hallek ein Beispiel. "Wir beginnen sehr viel besser zu verstehen, wie Krebs entsteht."

Neue Konzepte der translationalen Forschung erfordert

Hallek erinnert daran, dass Krebs durch bestimmte Treibermutationen in somatischen Zellen ausgelöst wird, die zu unbegrenztem Wachstum führen, aber auch zu einer Veränderung der Umgebung von Tumorzellen.

Es sei außerdem gelungen, die ersten Arzneien herzustellen, welche die aufgrund dieser Mutationen veränderten Proteine gezielt hemmen und damit das Tumorwachstum bremsen.

Die auf dieser Basis entstehenden neuen Behandlungskonzepte seien gekennzeichnet durch ambulante Therapie und weniger Nebenwirkungen, so Hallek. "Die Vielzahl der zur Verfügung stehenden Substanzen erfordert völlig neue Konzepte der translationalen Forschung, um diese Erkenntnisse rasch in die Praxis umzusetzen."

Außer "Innovationen in Diagnostik und Therapie in der Inneren Medizin" mit Blick etwa auf die individualisierte Krebstherapie sind "Klinische Infektiologie", "Palliativmedizin", "Internistische Intensivmedizin" und die "Versorgung chronisch komplexer Erkrankungen als internistische Kernaufgabe" Kongress-Schwerpunktthemen.

Auch das Thema "Choosing Wisely - Vermeiden unnötiger Leistungen in der Medizin" gehört dazu. (mal)

Mehr zum Thema

Jetzt Online

Update der S3-Leitlinie zum Prostata-Ca

Bevacizumab-Biosimilar

Servier stärkt Portfolio in der Onkologie

Das könnte Sie auch interessieren
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Die Ära der Immunonkologie: bessere Chancen für Krebspatienten

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

Immunonkologie mit dem Schwerpunkt Biomarker

Prädiktion in der Immunonkologie mit Biomarkern

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

CAR-T-Zelltherapie

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Der GKV-Spitzenverband hat die Zahlungen an die BZgA verweigern dürfen, urteilte am Dienstag das Bundessozialgericht.

Bundessozialgericht

Bund darf GKV-Gelder nicht zwangsrekrutieren