Chronische Darmentzündungen

Morbus Crohn: defektes Immun-Gen entdeckt

Veröffentlicht:

Ein defektes Immun-Gen führt bei Morbus Crohn zu einer überschießenden Immunreaktion und damit vermutlich zur Entstehung der chronisch entzündlichen Darmkrankheit. Das berichten jetzt Wissenschaftler der Universität Bern in "Science". Das Immunsystem versuche die angeborene Schwäche an anderer Stelle auszugleichen und beginne gutartige Bakterien anzugreifen, die für eine gesunde Darmflora sorgen. (otc)

Mehr zum Thema

Indikation erweitert

Ozanimod jetzt auch Arznei bei Colitis ulcerosa

Zulassung erweitert

Filgotinib jetzt auch Option bei Colitis ulcerosa

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsministerkonferenz will mehr Gelegenheiten für das Corona-Impfen schaffen – so auch in Apotheken.

© ABDA

GMK-Beschluss

Gesundheitsminister wollen Corona-Impfungen in Apotheken

Bei aggressiven Patienten hilft nur Deeskalation: Dabei sollten die MFA ruhig, aber bestimmt Grenzen setzen.

© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

Tipps

Die richtige Kommunikation mit schwierigen Patienten