Chirurgie

Nase, Kinn und Mund verpflanzt

Veröffentlicht: 24.01.2007, 08:00 Uhr

PARIS (dpa). In Frankreich ist in einer 15-stündigen Operation die zweite großflächige Gesichtstransplantation vorgenommen worden.

Einem 27-jährigen Franzosen mit der Recklinghausen-Krankheit (Neurofibromatose) wurden nach Angaben der Zeitung "Le Parisien" Nase, Mund und Kinn sowie Wangenteile übertragen.

Ein Team um Professor Laurent Lantiéri hat die aufwändige Transplantation bereits am vergangenen Sonntag in der Uniklinik Henri-Mondor von Créteil bei Paris vorgenommen. "Unserem Patienten geht es gut", so Lantiéri.

Mehr zum Thema

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben

Fortbildung

Einladung zum 14. HNOUpdate

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro