Neue Fixkombi senkt den Blutdruck stark

Veröffentlicht:

STOCKHOLM (Rö). Daten der TEAMSTA Severe Hypertension Study, die beim Kardiologen-Kongress in Stockholm vorgestellt worden sind, belegen, dass die einmal tägliche Fixkombi Telmisartan/Amlodipin zu einer signifikanten Minderung des Blutdrucks bei schwerer Hypertonie führt.

Annährend 50 mmHg wurden erreicht. Zudem hat sich gezeigt, wie Boehringer Ingelheim mitteilt, dass mit dem hier noch nicht eingeführten Kombipräparat höhere Blutdruckkontrollraten und Ansprechraten erreicht werden als mit den jeweiligen Monotherapien.

Mehr zum Thema

Gastbeiträge

Polypille als kardiovaskuläre Patentlösung? – Pro & Contra

Patientendaten erhärten Verdacht

Dihydropyridin-Kalziumantagonisten können auf die Nieren gehen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
„Grundsätzlich begrüßenswert“: KBV-Vorstände Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Sibylle Steiner zu den angedachten neuen Regeln für Chronikerprogramme.

© Jürgen Heinrich / SZ Photo / picture alliance / Michael Kappeler / dpa / picture alliance / Die Hoffotografen

Teil des „Gesundes-Herz-Gesetz“

KBV begrüßt geplante neue Spielregeln für Chronikerprogramme

Darstellung eines digitalen Inhalers

© ReotPixel / stock.adobe.com

Elektronische Devices

Asthma/COPD: Tuning für die Therapie mit Inhalatoren