Osteoporose

Neuer Beleg: Vitamin D reduziert Sturzrate

Veröffentlicht: 04.03.2010, 04:59 Uhr

ZÜRICH (ikr). Durch Supplementation von Vitamin D lässt sich die Sturzrate bei Menschen über 65 Jahre deutlich reduzieren, hat eine Metaanalyse von acht Studien mit insgesamt 2426 Teilnehmern ergeben (BMJ 339, 2009, b3692). Die tägliche orale Einnahme von 700 bis 1000 IE Vitamin D reduzierte die Sturzrate um 19  Prozent. In ähnlichem Umfang verringerte sich die Sturzrate mit aktiven Vitamin D-Metaboliten wie Alfacalcidol. Die tägliche Einnahme von weniger als 700 IE Vitamin D sowie Serum-25-Vitamin D-Spiegel unter 60 nmol/l hatten allerdings keinen Schutzeffekt.

Mehr zum Thema

Osteoporose

Zeitfenster für Kyphoplastie maximal sechs Wochen?

Osteoporose

FLS: Eine Liaison für stabile Knochen

Tipps für die Praxis

Osteoporose – eine ewige Geschichte des Scheiterns?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

EU-Resolution

Jetzt baut die EU an einer Gesundheitsunion

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Ambulanter „Schutzwall“

Spahn lobt Einsatz von Ärzten in Corona-Pandemie

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden