TIPP DES TAGES

Nicht gleich Arznei bei Restless-Legs

Veröffentlicht: 14.12.2007, 05:00 Uhr

Bei nur gering ausgeprägten Restless-Legs-Symptomen kann man vor der Anwendung dopaminerger Substanzen Folgendes versuchen:

1. Verzicht auf Kaffee, Alkohol, Nikotin; 2. Magnesium in Form von Granulat oder Brausetabletten; 3. Verzicht auf eiweißreiche Abendmahlzeiten sowie 4. Beingymnastik, kalte Beingüsse, Entspannungstraining oder abends eine Runde auf den Heimtrainer. Häufig kann so der Beginn einer dopaminergen Therapie hinausgeschoben werden.

(Quelle: www.medizin-online.de/plexus)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Was Ärzte bei Hitze für ihre Patienten alles tun können

Saarländischer Hausärzteverband

Corona-Tests bei Reiserückkehrern sind ein Job für ÖGD!

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Besonders bei Älteren

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden